Der niedersächsische Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten freut sich über die Zusage des Wirtschaftsministers Dr. Bernd Althusmann (CDU), dass die Gemeinde Wallenhorst die beantragten rund 210.000 € für den Ausbau von 6 Bushaltestellen im Rahmen des ÖPNV-Förderprogramms 2019 gefördert bekommt.

Clemens Lammerskitten MdL an der bisherigen Bushaltestelle „Am Waldschlößchen“, die noch dieses Jahr mit Wartehalle beidseitig barriere- und behindertengerecht ausgebaut wird. (Foto: Dr. Dennis Schratz)
Clemens Lammerskitten MdL an der bisherigen Bushaltestelle „Am Waldschlößchen“, die noch dieses Jahr mit Wartehalle beidseitig barriere- und behindertengerecht ausgebaut wird. (Foto: Dr. Dennis Schratz)

Die Gemeinde Wallenhorst wird somit eine Förderung in Höhe von 75 % der Gesamtkosten von ca. 280.000 € für die jeweils beidseitigen Bushaltestellen „Am Pingelstrang/Waldschlößchen“, „Hansastraße/Pollerweg“ und an der „Hansastraße/Siemensstraße“ erhalten. Alle Bushaltestellen werden mit einer Wartehalle barriere- und behindertengerecht ausgebaut. Die übrigen 25 % hat der Gemeinderat mit seinem Haushaltsbeschluss für das Jahr 2019 im letzten Dezember endgültig beschlossen.

„Das Land Niedersachsen fördert den ÖPNV in diesem Jahr mit 96,6 Millionen Euro. Die Zusage für Wallenhorst zeigt, dass wir zum richtigen Zeitpunkt an dieses wichtige Thema herangegangen sind. Damit ist sichergestellt, dass die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde an diesen Stellen den ÖPNV barrierefrei und bequemer nutzen können“, äußert ein sichtlich erfreuter Clemens Lammerskitten.