Ruller CDU beantragt Zebrastreifen am Ärztehaus

Die Ruller CDU hat über die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Wallenhorst die Errichtung eines Zebrastreifens vom Ärztehaus Rulle zur Ruller Apotheke und Sparkasse Rulle in der Klosterstraße gefordert.

Wir möchten mit diesem Antrag die Verkehrssicherheit für Schülerinnen und Schüler der Grundschule Rulle und für Patienten des Ruller Ärztehauses verbessern. Diese Maßnahme würde erheblich zum Schutz der Fußgänger beitragen. Im Ruller Ärztehaus werden täglich viele ältere Patienten medizinisch betreut. Der Anteil der gehbehinderten und in der Mobilität eingeschränkten Patienten ist sehr hoch. Diese müssen mit ihren Rezepten teils mit Rollator die Gefahrenzone von den Praxen zur Apotheke überqueren. Die örtliche Apothekerin Svenja Kristin Hollatz unterstützt diesen Antrag, da sie die Problematik der Querung von einer Vielzahl an Kunden kennt.

Ob die nach der Richtlinie geforderten Querungszahlen vorliegen, wird von der Verwaltung noch geprüft. Dennoch kann die Gemeinde Wallenhorst in begründeten Fällen unabhängig von den Richtlinien den Bau durchführen, weil primär die Sicherheit der Bürger im Vordergrund stehen muss.

Der Erlass des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Technologie und Verkehr vom 01.08.2002 besagt, dass in sensiblen Bereichen wie dem genannten, die Einrichtung eines Zebrastreifens zulässig ist, auch außerhalb der Richtlinien. Die Entscheidung trifft somit der Rat der Gemeinde Wallenhorst.

Für die Bürger wird an diesem sensiblen Verkehrsbereich dringend ein Zebrastreifen benötigt.

Dr. Dennis Schratz

Bild von links: Clemens Lammerskitten, Arno Weerd, Svenja Kristin Hollatz, Patrick Bäune, Alfred Lindner, Marlies Robben, Dennis Schratz

CDU Wallenhorst wählt neuen Vorstand

Der CDU Ortsverband Wallenhorst hat bei seiner Mitgliederversammlung am 21. Februar im Gasthof zur Post einstimmig einen neuen Vorstand gewählt. Holger Pellmann wurde zum Vorsitzenden gewählt, Nadine Klumpe ist neue stellvertretende Vorsitzende, Lukas Havliza gehört dem neuen Vorstand als Beisitzer an.
Neben dieser Wahl diskutierten die Mitglieder über das Abschneiden der CDU bei der letzten Kommunalwahl ebenso wie über die zukünftige Ausrichtung der CDU in Wallenhorst. Weiter wurde beschlossen, in diesem Jahr wieder das traditionelle Spargelessen zu veranstalten, das im vergangen Jahr ausfiel.
Wir wünschen unserem neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre alles Gute und eine gute Hand bei den zahlreichen bevorstehenden Aufgaben.

Der neue Vorstand, von links nach rechts Nadine Klumpe, Holger Pellmann und Lukas Havliza.

60 Jahre CDU Hollage

Am 1. Juni 1956 war es dann endlich auch in Hollage soweit. Die Hollager CDU wurde gegründet. Das dieses erst relativ spät nach dem Kriegsende geschah, hatte seine Ursachen auch darin, dass die katholisch stark geprägte Zentrumspartei bis dahin in Hollage dominierend war. Erst als damals der maßgebend vom Hollager Pastor Lichtenbäumer imitierte Wohnungsbau dafür sorgte, dass viele Neubürger nach Hollage kamen, fanden sich 13 mutige Männer zusammen und gründeten in der Gaststätte Strößner die CDU Hollage.

Anlass genug, dieses Ereignis nun nach 60 Jahren im Rahmen einer Festveranstaltung zu würdigen, zumal drei der ehemaligen Gründungsmitglieder, Heinrich Suttmeyer, Hugo Pott und Gerd Kock senior, auch heute noch in der Mitgliederkartei geführt werden.

Nach einem interessanten Vortrag von Franz-Josef Landwehr zur Entstehungsgeschichte der Hollager CDU konnten im Rahmen der Feierstunde dann zahlreiche Jubilare geehrt werden.

(v. l. Clemens Lammerskitten, Rudolph Debbeler, Paul Grunwald, Hugo Pott, Gerd Koch sen.,Hans Niermann, Erich Menkhaus, Stefan Gutendorf)

Neben den Gründungsmitgliedern Gerd Koch senior und Hugo Pott und Heinrich Suttmeyer der leider nicht anwesend sein konnte, die für ihre inzwischen 60jährige Mitgliedschaft geehrt wurden, konnten Rudolph Debbeler, Paul Grunwald, Hans Niermann und Erich Menkhaus für inzwischen 40jährige Mitgliedschaft in der CDU entsprechende Ehrenurkunden entgegennehmen. Für bereits 25jährige Zugehörigkeit zur CDU wurden Johannes Albers, Franz Butke, Heiner Hawighorst, Gerd Kock jr. Und Burkard Rolfes ausgezeichnet. Nach einer Stärkung der anwesenden Gäste am Buffet ging es dann weiter mit einem Festvortrag des Caritasdirektors der Diözese Osnabrück zum Thema Respekt – Vertrauen – Verantwortung – Wie gehen wir miteinander um.

Nach dem offiziellen Teil blieb dann auch noch Zeit für das eine oder andere Gespräch und einige Anekdoten aus der 60jährigen Geschichte der CDU Hollage.

 

 

 

 

Stefan Gutendorf

Vielen Dank!

Wir bedanken uns bei unseren Wählerinnen und Wählern in Wallenhorst für ihr Vertrauen. Und natürlich bei unseren Kandidaten, Mitgliedern und Unterstützern für einen engagierten und motivierten Wahlkampf. Ein wichtiges Ziel mit dem Nein! zur Neuen Mitte wurde erreicht.

Wir werden unserer Verpflichtung, weiterhin gute Politik für die Menschen in Wallenhorst zu machen, nachkommen!

1 2 3 36